Der Beauty Allrounder Kollagen: Die Lösung für fast alle Haarprobleme

Deine Haare wirken spröde und kraftlos? Das erste graue Haar schillert im Spiegel und Haarausfall macht sich bemerkbar?

Dann habe ich eine gute Nachricht für dich: die Beauty- Geheimwaffe Kollagen. Schon zu Anfang: Das sind keine leeren Versprechungen, sowohl die Wirkung des Proteins, als auch die Linderung fast aller Haarprobleme ist biologisch nachweisbar.

Kollagen ist den Meisten im Beautybereich schon lange kein Fremdwort mehr. Es ist in einer Vielzahl von Kosmetikartikeln zu finden, beispielsweise in Gesichtsmasken, Augenpads und Handcremes, die durch ihre positive Wirkung auf die Haut überzeugen. Aber was ist eigentlich Kollagen und wie wirkt es sich auf dein Haar aus?

Was ist Kollagen und was für eine Wirkung hat es auf deine Haare?

Kollagen ist das wichtigste Strukturprotein des Körpers, es macht 25-30% der Proteine unseres Körpers aus. Seine Hauptfunktion ist die  Bestimmung der Zugfestigkeit des Gewebes. Kollagen wird vom Körper zu Aminosäuren zersetzt. Diese braucht er, um effektiv Keratinproteine zu produzieren, aus welchen das Haar hauptsächlich besteht. Ausserdem, regt das zersetzte Kollagen das Haarwachstum an. Je mehr Kollagen du aufbaust, desto gesünder sind deine Haare. Es ist einer der Haarbausteine und umhüllt jede einzelne Strähne. Des Weiteren hat Kollagen eine antioxidative Wirkung, indem es deine Haarzellen von Innen vor freien Radikalen schützt und beschädigte Zellen repariert. Freie Radikale sorgen dafür, dass der Farbstoff Melanin abgeblockt wird und die ersten grauen Haare zum Vorschein kommen.

Zusammenfassend kräftigt Kollagen dein Haar und wirkt Haarbruch entgegen. Außerdem kann es die Bildung von grauem Haar vorbeugen oder sogar verhindern. Dieses Protein stärkt die Kopfhaut und beugt somit altersbedingtem Haarausfall vor.

Folglich ist es der Schlüssel zu einer gesunden Kopfhaut und einem stärkeren Haarwachstum. Kollagen unterstützt die Haarregeneration und sprödes, kraftloses Haar gehört der Vergangenheit an.

Wie kommt es zu einem ungesunden Haarbild?

Die körpereigene Kollagenproduktion verringert und verlangsamt sich mit zunehmendem Lebensalter, daher verliert nicht nur die Haut an Straffheit und die Gelenke machen sich bemerkbar, sondern auch die Haarpracht, hat darunter zu leiden. Ab den Mittzwanzigern nimmt die Produktion des Kollagens ab und das Haar beginnt mit der Zeit, langsamer zu wachsen und weniger voluminös zu werden.

Natürlich hat auch deine Ernährung, beispielsweise Vitamin C- Mangel eine negative Auswirkung auf die Kollagenbildung. Umwelteinflüsse, die das Kollagendepot angreifen, sind Stress, starke Sonneneinstrahlung, Nikotin und chronische Erkrankungen. Auch  durch einen niedriger Östrogenspiegel lässt die Kollagenproduktion nach, dadurch verliert nicht nur die Gesichtshaut an Elastizität und Spannkraft, vor allem aber auch die Kopfhaut. 

Jede Frau träumt von glänzenden, vollen Haaren. Wenn auch du, deinem Haar den Kampf ansagen möchtest, ist die Wundersubstanz Kollagen die Lösung für kraftloses Haar.

Sprödes Haar oder Haarausfall können verschiedene Gründe haben. Liegt es an einer verringerten Kollagenbildung der Kopfhaut, dann kann das Steigern der Kollagensynthese wieder für kraftvolleres Haar sorgen.

Daher liegt der Gedanke nahe, die Kollagenzufuhr von außen zu unterstützen. 

Deshalb sind wir von VelvaCrown besonders stolz, dieses Wunderprotein zu unseren Inhaltsstoffen zu zählen. Insbesondere bei einer Haar Botox Behandlung wird das körpereigene Kollagendepot aufgeladen und sprödes, kraftloses Haar zum leuchten gebracht. Somit helfen wir deinem Haar sich selber zu helfen und das über monatelang. 

Vorher-Nachher Vergleich

Worauf wartest du noch?

Sichere dir jetzt einen Termin bei einem unserer exklusiven Partner Salons!